Das Motivationsschreiben

Jede Anmeldung an einer Hessischen Schülerakademie bedarf eines persönlichen und individuellen Motivationsschreibens, das gilt auch für Wiederholer*innen.

Form

Wir gehen davon aus, dass die Motivationsschreiben so vielfältig und selbstständig sein dürfen wie die Menschen, deren Motivation sie darstellen. Daher gibt es auf einer formalen Ebene KEINE REGELN für das Motivationsschreiben – wenn Ihr also wollt, dann schreibt, tipp, malt, klebt, bastelt, singt oder performed, was immer Euch wichtig erscheint, um Eurer Motivation Ausdruck zu verleihen!

Inhalt

Wer dennoch gern etwas mehr Anleitung beim Schreiben möchte, dem legen wir die folgenden Fragen nahe, deren Beantwortung uns sehr interessiert:

  • Wie habe ich von der Hessischen Schülerakademie erfahren?
  • Warum möchte ich an der HSAKA teilnehmen?
  • Wie begründet sich meine Fachkurs-/Hauptkurs-Wahl?
  • Gibt es Präferenzen bei der Kurswahl? Und wenn, wie begründen diese sich?
  • Welche vorherigen Erfahrungen mit schulischen und außerschulischen Interessensangeboten habe ich evtl. schon gemacht?
  • Welche Erwartungen verbinde ich mit einer Teilnahme an der HSAKA?

Für Wiederholer*innen außerdem:

  • Was motiviert mich, ein weiteres Mal teilnehmen zu wollen?
  • Wieso sollte ausgerechnet ich wieder mitfahren dürfen?
  • Was wird in diesem Jahr anders?

Was uns definitiv nicht interessiert, sind Zeugnisse. (Wir erwarten stattdessen ein personalisiertes »Empfehlungsschreiben einer Lehrkraft.)

Verfahren

Das Motivationsschreiben kann wahlweise

  • bei der Online-Bewerbung als Datei hochgeladen werden,
  • bei der Online-Bewerbung direkt in ein Textfeld eingetragen werden
  • oder per Post zusammen mit dem unterschriebenen Bewerbungsformular eingesendet werden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.