Teilnahmevoraussetzungen

Oberstufenakademie

Angesprochen sind Schüler*innen allgemeinbildender Schulen in Hessen ab der E-Phase, die in mindestens einem der angebotenen Gebiete besonders aktiv und interessiert sind.

Hauptgegenstand der Kurse ist die Arbeit an Themen und Inhalten, die eine Brücke zwischen Schule und Hochschule bilden. Es kommt dabei nicht so sehr auf Vorkenntnisse (”Schulstoff”) an wie auf die Bereitschaft, sich bereits vor Akademiebeginn anhand von Arbeitsaufträgen und Materialien in ein Thema einzuarbeiten und einen kursspezifischen Beitrag (z.B. Referat, Werkstück, Sitzungsleitung) vorzubereiten. Während der Akademiezeit ist die Mitarbeit in vielfältigen Arbeitsformen – in Referaten, Gesprächen, Präsenzübungen, Experimenten u.a. – gefragt. Über die eigene Arbeit wird am Ende der Akademie ein Dokumentationsbeitrag verfasst.

Mittelstufenakademie

Die Schülerakademie richtet sich an begabte und leistungsbereite Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7-9.

Im Vordergrund stehen dabei die Lust am Lernen, die Erweiterung von Grenzen schulischen Unterrichts, sowie eigenständige und motivierte Projektarbeit. Ziel ist unter anderem eine altersgerechte Vorbereitung auf die Anforderungen der gymnasialen Oberstufe.

Mehr erfahren über…

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.